Ein neues Abenteuer der jungen „Schatten“

Machen sich, wie ich finde, gut nebeneinander. Der zweite Band der „Schule der Schatten“ ist da.

„Die schwimmende Festung“ ist gesichtet worden: Ab sofort ist die gleichnamige Fortsetzung der „Schule der Schatten“ im Buchhandel erhältlich.

Diesmal finden sich Nori und seine Mitschüler in einem noch gefährlicheren Abenteuer wieder. Denn die angehenden „Schatten“ heften sich an die Fersen von Eindringlingen aus dem Nachbarreich. Nach einem waghalsigen und gefahrreichen Ritt geraten sie unversehens an eine Bande von Flußpiraten. Und beim Anblick der „Schwimmenden Festung“ muss sich einer von Noris Mitschülern den Dämonen seiner Vergangenheit stellen …

224 Seiten ist der neue Band dick und wie schon der erste bei cbj (Penguin Random House) erschienen. Das Cover stammt abermals vom mehrfach prämierten Alexander Kopainski, für die Innenillustrationen zeichnet erneut Ulla Mersmeyer verantwortlich.

Ich persönlich finde das zweite Abenteuer von Nori, Asa, Ryu und Tenzo noch runder (und spannender) als ihr erstes und bin gespannt, ob die Leser das auch so sehen.